Arbegen,ein Dorf wo es zahlreiche archäologische Funde gab

Satul Agârbiciu

Arbegen, ist ein Dorf im Norden der Hermannstadt Umgebung, 19 km von Mediasch und 38 km von Hermannstadt entfernt, dass zum Dorf Frauendorf gehört. Das Dorf wurde im Jahr 1343 zum ersten mal erwähnt, als eine sächsische Siedlung Angehörige des Seica Sitzes. Die Wehrkirche, die zu Ehren der Jungfrau Maria im Jahr 1415 erbaut wurde, liegt auf einem Hügel in der Mitte des Dorfes und hat 6 Meter hohe Mauern.

Im Dorf Arbegen wurden viele archäologische Objekte, die jetzt im Museum Brukenthal in Hermannstadt liegen entdeckt:

  • Eine neolithische Steinaxt mit Befestigungslöcher
  • Eine Holzobjekt aus der Bronzezeit
  • Eine eiserne Speerspitze aus der zweiten Eisenzeit
  • Eine Bronzefibel in Ankerform aus der römischen Zeit
  • Eine neolitische Wohnkultur aus der B-Phase des Steinalters
  • Zahlreiche Tonscherben aus dem neolithischen Kulturen des Steinalters
  • Ein Spinnwirtel aus Ton aus der Eisenzeit
  • Eine Fundgrube von dakischen Objekten, zwei dakische silber Fibeln mit Knötchen, fünf Drachmen Silber und eine Bronze-Medaille
  • 50 gut erhaltene Gräber mit Skeletten und eiserne Gegenstände in der Nähe der Toten. Ein Schwert mit einer Klinge, Eisen Speerspitze, u.a.
  • Trümmer einer Ringmauer aus dem Mittelalter
Dieser Beitrag ist auch verfügbar in:
Bilder aus Siebenbürgen

Nachrichten aus Siebenbürgen

  • No news today.