Rothpach, das Dorf “errötete” von feindlichen Invasion


Von Rothpach haben Sie vielleicht gehört, über die Schönheit dieses Dorfes nahe an Kronstadt müssen wir unbedingt schreiben. Die Geschichte  seiner Gründung ist sehr schön. Es wird gesagt, dass im Jahr 1170, 11 Familien in das Gebiet gebracht wurden, um eine neue Siedlung zu gründen. Als die feindliche Angriffe immer mehr waren hat sich später das Dorf nach Osten gezogen. Auch der Name des Dorfes stammt von einem Angriff. Die Legende erzählt, dass nach einer Invasion die Menschen ihre Wäsche voller Blut im Fluss gewaschen haben und das ganze Wasser erröteten.

rotbav1Im Rothpach finden Sie eine der schönsten Wehrkirchen aus ganz Siebenbürgen. Erbaut in den 1300er, hat das Dorf  eine typische Siebenbürger-Sächsische Bauart mit Ringmauer, traditionelle Häuser und Wehrmauer.

Neben der Wehrkirche in Rothpach sind die säkularen Eichenwälder eine touristische Attraktion, einige dieser herrlichen Bäume haben ein Alter von über 700 Jahren. Die Mineralquellen von Rothpach sind schon seit tausenden von Jahren bekannt, das Wasser von hier hilft rheumatologische-, Herz-Kreislauf-und gynäkologischen Erkrankungen.

Dieser Beitrag ist auch verfügbar in:
Bilder aus Siebenbürgen

Nachrichten aus Siebenbürgen

  • No news today.