Casa in Natura – Ländliche Ferienhäuser mit Stil in Transsilvanien/Rumänien

vacanta la tara

Nach dem Umbruch Rumäniens im Jahr 1989 und dem Weggang der Siebenbürger Sachsen sind viele Dörfer Rumäniens vom Verfall bedroht. In Europa einzigartig erhaltene Dorflandschaften drohen für alle Zeit zu verschwinden.

Der Österreicher Christian Harfmann, der dieses Land im Rahmen eines Hilfsprojekts kennen und lieben gelernt hat, hat sich zum Ziel gesetzt, mit seinem Projekt Casa in Natura eine Unterstützung zur nachhaltigen touristischen Entwicklung der ländlichen Regionen Rumäniens aufzubauen. Die Idee, die dahinter steckt, ist simpel: die dörflichen Strukturen sollen durch sanften Tourismus wieder belebt und gleichzeitig für die dort lebenden Menschen neue Perspektiven und Einkommensmöglichkeiten geschaffen werden.

In einigen der ursprünglichsten Dörfer Siebenbürgens entstanden so in den letzten Jahren Ferienhäuser und -wohnungen. Teilweise wurden alte, von den Besitzern verlassene Bauernhäuser in Gästehäuser umgewandelt – einfache, naturnahe Unterkünfte mit einem unvergleichlichen Charme, teilweise wurden die Häuser in reizvoller Umgebung auch neu errichtet. Über das Portal www.casainnatura.eu (deutsch/englisch) buchen Menschen aus ganz Europa Ferien in oft sehr abgelegenen Dörfern Rumäniens, die in keinem Reiseführer Erwähnung finden.

In vielen Fällen leben die Besitzer der Ferienhäuser im gleichen Dorf, sodass sich sehr oft ein reger Austausch zwischen Gast und Einheimischem entwickelt, der oft schon über Sprach- und Ländergrenzen hinweg zu dauerhaften Freundschaften geführt hat. Gerne versorgen die Besitzer ihre Gäste nicht nur mit Ausflugstipps in der Umgebung sondern oft auch mit frischen Produkten aus ihren Gärten, mit hausgebackenem Brot oder sonstigen hausgemachten Spezialitäten.

Casa in Natura ist aber mehr als ein Portal zur Vermarktung von Ferienhäusern – das Projekt hat sich zur Aufgabe gemacht, die Besitzer auch beratend zu unterstützen – oft bereits in der Bauphase. Christian Harfmann gibt Tipps, vermittelt Fachkräfte und bringt Hausbesitzer untereinander in Kontakt. So entstand in den letzten fünf Jahren ein Netzwerk, das sich für nachhaltigen Tourismus in Rumänien einsetzt. Und noch mehr will Harfmann in Zukunft anbieten: eine kleine Immobilienbörse soll es Nachahmern leichter machen, passende Objekte zu finden und den Beispielen folgend diese in gemütliche Feriendomizile umzuwandeln.

Dass die Idee gut ankommt, zeigen nicht nur die steigenden Nächtigungszahlen, sondern auch, dass die Anzahl der auf www.casainnatura.eu gelisteten besonderen Häuser beständig wächst.

Dieser Beitrag ist auch verfügbar in:
Bilder aus Siebenbürgen

Nachrichten aus Siebenbürgen

  • No news today.